TatOrt-Gottesdienst in der Marienkirche Aulhausen

der etwas andere Gottesdienst

Die Marienkirche ist die weltweit erste und (bisher) einzige Kirche, die ausschließlich von Künstlern mit Beeinträchtigung ausgestaltet wurde.

Tatort - das klingt nach dem Fernsehkrimi, der für viele „Kult“ ist. Soll es auch: Denn dieser Gottesdienst ist zeitlich so gelegt, dass die Besucher hinterher noch den aufregenden Fernsehabend genießen können…

So gesehen wäre das aber nur eine äußerliche Beschreibung. Die Tatort-Gottesdienste sind Eucharistiefeiern „der etwas anderen Art“: Sie lassen sich etwas mehr Zeit, suchen neue Formen, um Gottes Wort in der Liturgie mit Musik, Literatur und anderen Elementen zu beleben und anzureichern. „Phantasie für Gott“ (D. Sölle) ist nötig, um das Evangelium den heutigen Menschen nahe zu bringen.

Es wäre schön, wenn mit diesen Gottesdiensten das Wort zur Tat werden könnte…

Einigen Sonntagen geht ein Konzert oder eine Lesung oder einfach eine Singstunde voraus; und manches davon kann dann in die Eucharistie eingebracht werden.

Die TatOrt-Gottesdienste finden jeweils am 1. Sonntag im Monat um 18 Uhr statt.
Oft ist ein Konzert vorher 16.30 - 17.30 Uhr.

Wichtig:

Die Gottesdienste und Konzerte müssen weiterhin leider ausfallen (Corona).

Bitte schauen Sie auf dieser Website nach, wann Konzerte und Gottesdienste wieder beginnen können.

Wegen der weiterhin unsicheren Lage (auch was Regelungen für Gottesdienste und Konzerte betrifft) sind Ende und Anfang ungewiß…

Sobald wieder was möglich ist, werdet Ihr´s erfahren! Gebt dem Virus keine Chance!

Ich danke für Ihr Interesse und wünsche uns allen Gesundheit und Zuversicht.

Ich grüße herzlich aus dem Rheingau
Ihr Pfr. Kurt Weigel

  • Zuletzt geändert: 2021/02/04 20:22